_Über uns

Im Kontext der rasch fortschreitenden «Digitalisierung» setzt sich die Stiftung Risiko-Dialog mit der Fragestellung auseinander, wie die digitale Transformation im Spannungsfeld von Chancen und Gefahren mit den Menschen gelingt. Dabei moderiert sie den Dialog zur Digitalisierung, entwickelt und begleitet neue kreative und lebensnahe Lösungsansätze und trägt diese zur Umsetzung in die Gesellschaft - mit Information, Experimenten und partizipativem Austausch.

Folgende übergeordneten Ziele werden verfolgt:

1)    Wissen und Fähigkeit der Einzelnen und von Organisationen fördern, um mit den Konsequenzen und Spannungsfeldern der Digitalisierung umzugehen und sich «im Leben» zu positionieren

2)    Partizipative Entwicklung pragmatischer Lösungen im Dialog mit organisierten und nicht organisierten Interessenträgern, um gesellschaftlichen und politischen Handlungsbedarf aufzunehmen - von der Gesamtvision bis zu konkreten Anwendungen.

Um diese Ziele zu erreichen, möchte die Stiftung Risiko-Dialog auf spezifische Zielgruppen in ausgewählten Lebenswelten eingehen, um sie dabei zu unterstützen mit den Herausforderungen der Digitalisierung umzugehen, bzw. Chancen proaktiv zu nutzen. Für die Umsetzung sind verschiedene Projekttypen geplant (Dialogveranstaltungen, partizipative Projekte zur Diskussion von Rahmenbedingungen, Workshops mit Fachexperten etc.) in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen aus dem Startup-, Wissenschaft-, Behörden- und Non-Profit-Bereich. Die gewonnenen Erkenntnisse werden alle auf einer Website (in Bearbeitung) festgehalten und mit der breiten Bevölkerung geteilt.

Die Initiative APROPOS_ wird finanziell aus dem Bereich Gesellschaftsengagement von der Mobiliar Versicherungen unterstützt.